Am 22.10.2016 empfing die Hertha aus Berlin unseren FC und seine 4000 mitgereisten Fans.

Der FC startete zunächst gut in die Partie, denn bereits in der 6. Minute hatte Yuya Osako die Chance auf dem Fuß, verfehlte jedoch letztendlich das Tor deutlich. Keine drei Minuten später gab Vedad Ibisevic den ersten Warnschuss los, den unser Keeper Timo Horn aber rechtzeitig parierte. In der 13. Minute folgte auf den zuvor abgegebenen Warnschuss jedoch die Tat und Ibisevic netzte nach Vorlage des Ex Kölners Mitchell Weiser zum 1:0 ein. Vorbildlich wie eh und je, ließ sich unsere Mannschaft nicht unterkriegen. Durch die lautstarken Gesänge der Kölner Fans, entwickelte sich zunehmend ein offenes Spiel.

Nach der Halbzeitpause gab es bereits in der 49. Minute die nächste Großchance für die Hertha. Aber Horn parierte den Schuss von Plattenhardt meisterlich. Dann, in der 65. Minute, ertönte der wohlverdiente Jubel aus dem Gästeblock. Denn kein geringerer als unser Goalgetter Anthony Modeste, netzte den Ball, nach Hereingabe des zuvor eingewechselten Leonardo Bittencourt, im Berliner Tor ein. Die Mannschaft kämpfte weiter um den Führungstreffer, wurde jedoch in der 74. Minute durch den Treffer von Niklas Stark wieder ausgebremst.

Der FC kämpfte tapfer weiter und die Berliner gerieten zunehmend unter Druck. So waren es Simon Zoller und Marcel Risse die das Aluminium des Berliner Tors zittern ließen. In der Nachspielzeit schob Artjom Rudnevs den Ball ins Berliner Tor. Jedoch hatte Schiedsrichter Frank Willenborg die Situation vorher abgepfiffen, da er ein Foulspiel des Torschützen gesehen haben will. Jegliche Proteste halfen nichts, und somit musste sich der FC erstmals in dieser Saison geschlagen geben.

Nun heißt es einmal kräftig schütteln, bevor es am Mittwoch erstmals seit 6 Jahren wieder ein Pokalheimspiel gibt.

Der FC empfängt um 20:45 die TSG Hoffenheim, bevor es am Sonntag um 17:30 auf heimischem Geläuf gegen den HSV weitergeht.

 

 

Hier ein paar Bilder vom sympathischen Auftritt unserer Jungs "Leo" und "Matze" im ZDF-Sportstudio am Samstag, den 15.10.2016:

 

 

 

Pl. Team Sp. Tore Pkt
Bayern Bayern 7 14 17
Köln Köln 7 8 15
Leipzig Leipzig 7 7 15
Hertha Hertha 7 4 14
Dortmund Dortmund 7 10 13
Hoffenheim Hoffenheim 7 3 13
Mainz Mainz 7 2 11
Frankfurt Frankfurt 7 2 11
Gladbach Gladbach 7 0 11
10  Leverkusen Leverkusen 7 2 10
11  Freiburg Freiburg 7 -3 9
12  Augsburg Augsburg 7 -3 8
13  Bremen Bremen 7 -9 7
14  Wolfsburg Wolfsburg 7 -4 6
15  Darmstadt Darmstadt 7 -9 5
16  Schalke Schalke 7 -4 4
17  Hamburg Hamburg 7 -10 2
18  Ingolstadt Ingolstadt 7 -10 1

 

 

Liebe Freunde des gepflegten Ballsports,

was war das am letzte Wiesnwochenende für ein unglaubliches Spiel!!!!

Die Bayern, so schien es zumindest, wollten von der ersten Minute an ihre Niederlage von Madrid wieder gut machen. Doch unsere Kölner Abwehr schob diesem Treiben erstmal einen Riegel vor. Jedoch konnte der klare Favorit aus München den Ball durch Joshua Kimmich in der 40. Minute doch noch einnetzen. Mit diesem Ergebnis ging es dann erstmal in die Kabine.

Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit, zeigten die Kölner einmal mehr, dass sie zurecht weit oben in der Tabelle stehen. Der FC ließ sich, wie bereits gegen Freiburg und Schalke, nicht durch den Rückstand beirren und liefen mutig gegen die Münchener an. Dies wurde in der 63. Minute belohnt, nachdem Marcel Risse von der rechten Außenbahn ins Zentrum flankte, wo Anthony Modeste sich gekonnt freispielte und den Ball mit einem kreativen Schuss hinter Manuel Neuer platzierte.

Jetzt schien der FC es wissen zu wollen. In der 70. Minute netzte Yuya Osako den Ball ein. Dessen Tor wurde jedoch zurecht wegen Abseits abgepfiffen. Auch Timo Horn zeigte im Spiel einmal mehr, dass er zurecht die Nummer eins im Kölner Tor und die Nummer zwei, nach Manuel Neuer, in der Bundesliga ist. In der 77. Minute lenkte Timo Horn mit einem sagenhaften Reflex den Schuss von Thomas Müller ans Aluminium und verhinderte so den Rückstand.

Schiedsrichter Daniel Siebert legte nach der regulären Spielzeit noch drei Minuten Nachspielzeit fest, in der Simon Zoller den Siegtreffer sogar noch auf dem Fuß hatte. Der Ball ging nur ganz knapp am Tor der Münchner vorbei. Somit blieb es bei einem mehr als verdienten Unentschieden. Der FC entführt einen Punkt aus der Münchener Allianz Arena und bleibt zudem weiterhin im 11 Spiel ungeschlagen.

Nach der Länderspielpause empfangen wir am Samstag den 16.10.2016, um 15:30 Uhr den FC Ingolstadt.

Am Sonntag, den 27.09.2016 hatten wir zum ersten mal den Brause-Klub aus Leipzig zu Gast in der schönsten Stadt Deutschlands.

Das Spiel begann mit einer 15-minütigen Verspätung. Grund dafür war die Sitzblockade von "EFFZEH-Fans". Da die Einfahrt zur Tiefgarage am RheinEnergieStadion blockiert war, konnte der Mannschaftsbus des Brause-Klubs nicht rechtzeitig vor Ort sein.  

Das Spiel begann sehr forsch, bereits in der 5 Minute, als noch nicht alle Zuschauer ihren Platz gefunden hatten, klingelte es zum ersten mal im Tor des EFFZEH. Nach einem Stellungsfehler unserer Innenverteidiger machte der 15 Millionen Euro teure Oliver Burke das 0:1 aus Sicht des EFFZEH´s. Doch die Geißböcke ließen sich davon nicht beeindrucken, sondern spielten aggressiv und angriffslustig nach vorne. Es dauerte bis zur 25. Spielminute bis das Yuya Osako mit einem sehenswerten Knaller unter die Latte aus spitzem Winkel den kölschen Fußballtempel beben ließ. Mit einem 1:1 ging es dann in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit spürte man das die erste Halbzeit sehr laufintensiv war, das Spiel verflachte zunehmend. Beide Mannschaften bemühten sich in der 2. Halbzeit Chancen rauszuspielen, jedoch blieb es am Ende bei der 1:1 Punkteteilung unserer Geißböcke gegen die Roten Bullen aus Leipzig oder auch "Maximal G vs. Red Bull".

Am 6. Spieldaach tritt der FC beim "noch Tabellenführer" aus München an wink.

Wir sind UMGEZOGEN!!!!!

NEUE ADRESSE GESCHÄFTSTELLE:


FC Fründe Mai '98 e.V.

Heiligerstraße 

53332 Bornheim

 

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Donnerstags
18.00 - 20.00 Uhr

Telefon:
02222 931718

Fax::
02222 931721

E-Mail: 
fcfruendemai98@gmx.net

Fanartikel:
Anfragen senden an:
fanartikel@fcfm98.de

 

 

 

Nächstes Spiel in der Saison 2018/2019:

2. Spieltag

Montag, den 13. August 2018

1. FC Köln – 1. FC Union Berlin

Anpfiff: 20:30 Uhr

Abfahrt: Hemmerich 18:30 Uhr

Abfahrt: Marktschänke ca. 18:45 Uhr